Unser Team

(SEITE 1) -> 2
Besuchen Sie uns :

ASTRID POHLAND

Astrid Pohland

Gründerin und Organisation des First Floor Studios Berlin.

Als Choreographische Assistentin von Sasha Waltz & Guests hatte Astrid Pohland vor 18 Jahren ihren Einstieg in die professionelle Produktion von Tanz.

Anfang 2003 begann Astrid Pohland ein eigenes Studio aufzubauen. Sie gründete im August 2007 den Bereich Kinder Tanzen und mittlerweile gibt es im 1st Floor Studio diverse Tanzstilrichtungen und Angebote für Erwachsene.   

Ihr Unterrichtskonzept „mini moves“ bietet kleinen Kindern ab 3 Jahren den Erfahrungsraum für bewusste Wahrnehmung von Bewegung. Die Kinder bekommen viel Raum und unter feinfühliger Anleitung entdecken sie die Freude an Bewegung bewusst auszuleben und ihr Bewegungsspektrum zu erweitern. Die Verbesserung der Bewegungskompetenz hat auch eine Steigerung der kognitiven Kompetenz zur Folge.  

Astrid hat die Mattenausbildung und die Faszienpilatesfortbildung bei Pilates Bodymotion absolviert. Pilates Bodymotion ist ein vom Deutschen Pilates Verband anerkanntes Ausbildungsinstitut. 

CINDY FOEKEL

Cindy Foekel

Unterrichtet seit Oktober 2015 mit großer Freude bei uns Ballett und Show Dance für Kinder ab 8 Jahren.

Cindy begann im Alter von 4 Jahren Tanzunterricht zu nehmen. Ihr tänzerisches Interesse befähigte sie dazu mehr und mehr zu lernen, bis sie mit 10 Jahren die Aufnahmeprüfung an der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik bestand und jeden Tag Ballettstunden erhielt. Sie sagt selbst: „Ballett- ist die erste Sprache, die ich gelernt habe zu sprechen.“

In der ballettgeprägten Zeit war sie das erste Mal 2005 in der Staatsoper Berlin als Spielkind in „Der Nussknacker“ auf der großen Bühne zu sehen.

Die Tanzausbildung zur modernen Bühnentänzerin schloss sie im Oktober 2015 in Danceworks Berlin ab. In den unterschiedlichsten Fächern wurde sie geschult wie Release, Ballett, Graham, Jazz, Impro und Nikolais. Schon während der Ausbildung war sie z.B. mit Auftritten bei S.o.S. und im Admiralpalast im „turning point“ zu sehen.

Nach der Ausbildung fing sie an ihr Wissen an neugierige und tanzbegeisterte Kinder/Jugendliche weiterzugeben. Mit Freude und Genauigkeit bringt sie den Kindern die Grundlagen des Tanzes näher. Ihr Ziel ist es, dass sie die Sprache des Tanzes erlernen ohne ihren Spaß an daran zu verlieren.

MICHAEL EBEL 

Michael Adamek

begann seine künstlerische Laufbahn im Alter von 12 Jahren in Europas größtem Revuetheater im Kinderensemble des Friedrichstadtpalastes. Dort genoss er parallel zur Schule eine sechsjährige Ausbildung in den Bereichen Tanz/Bewegung, Schauspiel und Sprecherziehung. Sein Talent und sein flexibles Können brachten ihm mehrere solistische Rollen in zahlreichen Kinder- und Jugendrevuen.

Nach dem Abitur absolvierte er seinen Zivildienst in der Kindergruppe einer Einrichtung für schwerstmehrfach behinderte und verhaltensauff ällige Mitmenschen. Die Betreuung dieser besonderen Kinder brachte ihm viele Erfahrungen im pädagogischen Bereich, von denen er noch heute profitiert. Nebenher choreografierte er die Auftritte seiner eigenen Boygroup, in der er sich als Leadsänger etablierte und schaffte es in die durch einen großen Berliner Radiosender gecastete Endbesetzung einer professionellen Boy-Girl-Group. Ein regelmäßiges, intensives und individuelles Tanz- und Gesangstraining bestärkten seinen Wunsch, Musicaldarsteller zu werden.

Nach einer jedoch missglückten Aufnahmeprüfung an der staatlichen Kunsthochschule bekam er bereits sein erstes Engagement als Tänzer in dem Roy Black Musical „Ganz in Weiß“, das seine Welturaufführung in Augsburg hatte. Nach der Musicaltournee bestand Michael die Aufnahmeprüfungen an der Berliner Musicalschule „Ballettzentrum“. Parallel gründete er zwei Tanzgruppen in einem Berliner Jugendclub, deren Teilnehmer er in Streetdance und Hip Hop unterrichtete. Mit den Choreografien nahmen seine Tänzer auch an Wettbewerben teil und belegten im Jahr 2003 sogar den zweiten Platz auf dem Berliner Dancefestival

Nach zwei Jahren intensiver Ausbildung in den Bereichen Tanz, Gesang und Schauspiel machte er seinen solistischen Abschluss als Musicaldarsteller, um dann drei Jahre als Choreograf, Showtrainer und Musicaldarsteller im Ausland Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln. Er absolvierte eine Ausbildung zum Fitness- und Personaltrainer. Seit Oktober 2008 unterstützt Michael das Trainerteam im Firstfloorstudio. Er unterrichtet Kinder und Jugendliche in Streetdance und gibt die PowerFit und BalanceFit Kurse.

Theresa Diehl

TheresaDiehl

Seit Ihrer Kindheit hat sie Musik schon immer begeistert. Dass Musik einmal die Grundlage für ihren beruflichen Werdegang sein würde, ahnte sie damals noch nicht. Theresa lernte Violine und Gitarre, doch ihrer großen Leidenschaft begegnete sie erst mit dreizehn Jahren. Im Tanzunterricht entdeckte sie unterschiedliche Tanzstile: Ballett, Jazz, Modern, Hip Hop und Standarttänzen.

Theresa begann nach dem Abitur ein Tanzstudium in den Niederlanden. Nach ihrem Abschluss in 2008 gründete sie als diplomierte Tanzpädagogin KiTanz, um Kinder im Vorschulalter auf professionelle Weise an das Tanzen heranzuführen. Sie ist überzeugt davon, dass schon Tanzen in der Kindheit ein idealer Weg ist, körperliche Fähigkeiten und Kreativität zu entwickeln.

Als freischaffende Pädagogin arbeitet sie seit 2010 in Berlin, unterrichtet in Kitas sowie Tanzschulen und gibt in Abständen auch Tanzworkshops in Belgien und Deutschland. Ständige Weiterbildung u.a. auch „Seneca Intensiv“ bot ihr dafür ein weitgefächertes Angebot an, das von Improvisation und Gestaltung bis hin zur Raum- und Bewegungslehre sowie der Theorie des Choreographischen Wissens reichte.

Theresas umfangreiches Repertoire fordert Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechend tänzerisch heraus.

Kreativität entwickelt sich und die Phantasie blüht auf!

OLGA OSORIO

Olga Osorio

ist in Venezuela geboren. Zunächst in Ballett ausgebildet, beginnt sie modernen und zeitgenössischen Tanz durch einen kulturellen Austausch zwischen dem „Jeune Ballet de France“ und der Ballettschule „Teresa Carreňo“ in Caracas. Sie ergänzt ihr Studium in der Tanzschule „Danzahoy“ (Caracas) und dann in dem „Real Conservatorio Profesional de Danza de Madrid“, Spanien.

Durch ein Stipendium des spanischen Kulturministeriums kam sie im Jahr 2009 nach Berlin, wo sie seither lebt. Während und nach ihrer Ausbildung hat sie sich weitere Techniken angeeignet, einschließlich des klassischen Ballets, Graham, Limon, Release, Contact Improvisation, afrikanischem Tanz, Yoga und Tai Chi.

Ihre beruflichen Erfahrungen als Tänzerin hat sie in vielen Bereichen gemacht: Ballett, Modern und Contemporary Dance, afrikanischer Tanz, Latin Jazz, Oper, Film u.v.m. Während dieser Zeit entwickelte sie ihre Arbeit als Lehrerin und unterrichtet seitdem klassisches Ballett, zeitgenössischen und afrikanischen Tanz sowie Latin Dance für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Ländern, in denen sie gelebt hat. Derzeit unterrichtet sie am Ballett Centrum & Berliner Musicalschule und an diversen Berliner Tanzschulen. Olga ist zertifizierter TRX Instructor.

Ihren ständigen Wunsch nach neuen Bewegungserlebnissen hat Olga sich in weiteren Aus bzw. Fortbildungen erfüllt, sie ist nun fit in Pilates.

JANINE Lehmann

Janine Lehmann

Janine ist leidenschaftliche Sportlerin und Tänzerin.  Sie erkundet kontinuierlich ihre eigenen Grenzen und sucht nach Möglichkeiten, eigene Grenzen zu überschreiten.

Sie liebt es  Menschen mit den  Möglichkeiten der Bewegung, des Tanzes und der Arbeit am Selbstausdruck in ihren Zielen zu unterstützen.


LENNART HELM

Lennart Helm

Lennart lernte an der berliner Zirkusschule „Die Etage“ und schloss das „Seneca-Intensiv Tanzpädagogische Kompetenz“-Programm ab.

Er arbeitet als freiberuflicher Artist/Bühnenakrobat, Zirkus- und Tanzpädagoge. Ausüben und Lehren einer Kunst bilden für ihn eine Einheit, deshalb bringt er die selbe Begeisterung und Energie in seinen Unterricht ein, die in auch auf der Bühne antreiben.

Für ein Bild dessen und Buchung von Ferdinand Freudensprung: http://www.ferdi-freudensprung.com

ANDREW WASS

Andrew Wass

Andrew tanzt und beschäftigt sich seit 1997 mit Zeitgenössischem Tanz. Mittlerweile hat er in Asien, Europa und den USA bei Festivals, Universitäten und in diversen Studios unterrichtet. 2013 hat er seinen Master für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs "Solo/Dance/Authorship“ der HTZ erhalten. 

Seine Yoga-Ausbildung begann Andrew 1998 während seinem Studiums (Biochemie, deutschen Literatur und Tanz). Fasziniert von der Strenge und Intensität des Ashtanga Vinyasa-Ansatzes für Yoga, hilft ihm die Asana Praxis in seiner tänzerischen Arbeit und unterstützt ihn auch bei den Herausforderungen das Lebens.

2002-2009 studierte er mit Larry Schultz . Unter der Leitung von Dana Rae Paré von Infinite Yoga in San Diego beendete Andrew seine 200-stündige RYT-Zertifizierung im Jahr 2014. 

Sein Humor, umfassendes Wissen und seine Herzlichkeit im Umgang mit seinen Schülern sind erfrischend.