AGB's

1ST FLOOR STUDIO/ ASTRID POHLAND – NACHFOLGEND „1ST FLOOR STUDIO“ GENANNT

1. GELTUNGSBEREICH

Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für alle zwischen 1st Floor Studio und dem Teilnehmer geschlossenen Verträge über Kurse des 1st Floor Studio.

2. TEILNAHMEBEDINGUNGEN

An den Veranstaltungen von 1st Floor Studio kann jeder teilnehmen, der sich angemeldet hat (s. Anmeldung) und der die Kursgebühr entrichtet hat, sofern aus ärztlicher Sicht keine Bedenken bestehen. Der Teilnehmer willigt ein, eigenverantwortlich an dem Training teilzunehmen und 1st Floor Studio von etwaigen Vorerkrankungen und körperlichen Einschränkungen über das Ausfüllen des Anmeldeformulars, und vor der Kursstunde in Kenntnis zu setzen.

Mitteilungspflicht für Vorerkrankungen bei dem teilnehmenden Kind liegt bei dem Erziehungsberechtigten und wir bitten zur fachlich optimalen Vorbereitung Vorerkrankungen schriftlich abzugeben und die Lehrkraft darüber in Kenntnis zu setzen. 1st Floor Studio behält sich vor, gegebenenfalls ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigungen vorlegen zu lassen.

3. ANMELDUNG UND ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES

Der Vertrag kommt mit Buchung über das 1 st Floor Studio Onlinesystem, per Anruf, Vorort Anmeldung, per Brief oder Email zustande. Die Teilnahme am 1st Floor Studio Angebot (Kurse, Kurspakete und Unterrichtsverträge) führt zu einer Registrierung und Online-Eintragung im 1st Floor Studio Buchungssystem. Die Online-Registrierung wird vom Teilnehmer selbst vor dem ersten Kursbesuch oder von 1st Floor Studio nach dem ersten Kursbesuch durchgeführt. Der Teilnehmer kann dann über die Anmeldung im Online Kursplaner eine passwortgeschützten Kennworteingabe seines Profils einrichten und von dort aus Kursbesuche online anmelden und/oder stornieren. Ein Kursbesuch ist nur über Voranmeldung möglich. Kursanmeldungen werden von 1st Floor Studio in zeitlicher Reihenfolge angenommen. Für Online Buchungen gilt ab dem Datum des Kaufes ein 14 tägiges Rüchtrittsrecht  für noch nicht besuchte, aber im Voraus bezahlte Kursstunden.

4. BEZAHLUNG

Die vereinbarte Teilnahmegebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages, d.h. mit der Kursanmeldung des Teilnehmers fällig und wird über das 1st Floor Studio Online System als Lastschrift oder per Paypal Zahlung eingezogen.  Der Teilnehmer kommt auch ohne Mahnung in Verzug, wenn er die Gebühr nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung zahlt. Die Verzugszinsen bestimmen sich nach den gesetzlichen Regelungen. Bei angemahntem Zahlungsverzug und nicht geleisteter Zahlungen des Teilnehmers kann eine weitere Teilnahme an Kursen von Seitens des 1st Floor Studios untersagt werden. Die Umbuchung eines Kurses ändert nichts an den genannten Zahlungsbedingungen. Für die Umbuchung wird keine Bearbeitungspauschale erhoben. Der Teilnehmer ist zur Aufrechnung, auch wenn etwaige Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von 1st Floor Studio anerkannt wurden oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur befugt, wenn der Gegenanspruch aus demselben Vertrag herrührt. Rücklastschriften gehen zu Lasten des Teilnehmers. 

5. BUCHUNG ÜBER DAS 1ST FLOOR STUDIO ONLINE BUCHUNGSSYSTEM

Teilnehmer von Kartenkontingenten wählen den jeweiligen Kurstermin und buchen sich über einen der Kommunikationswege ein. Teilnehmer von Unterrichtsverträgen sind in ihrem jeweiligen Kursprofil von Seitens 1st Floor Studio eingetragen. Wird der einzelne Termin bei Nichtteilnahme nicht 24 Stunden vorher abgesagt, wird die Leistung als " teilgenommen" verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers an 1st Floor Studio besteht dann nicht. Bei Unterrichtsverträgen verfallen nicht teilgenommene Stunden.

5.1. BUCHUNG EINZELNER KURSSTUNDEN

Einzelne Kursstunden werden zu einem bestimmten Kurstermin gebucht. Die Kursdauer beträgt 45 Minuten, 60 Minuten oder 90 Minuten. Der Kursbesuch wird per Überweisung vor oder nach dem Kursbesuch bezahlt. Für Kinderkurse gibt es eine 1. und 2. Probestunde zu je 8€, eine weitere Probestunde kostet danach 12€. Wird der Termin bei Nichtteilnahme nicht 24 Stunden vorher abgesagt, wird die Leistung als "teilgenommen" verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers an 1st Floor Studio besteht dann nicht.

5.2. BUCHUNG VON KURSPAKETEN UND EINFÜHRUNGSANGEBOTEN

Diese Kurskontingente werden für einen Zeitraum von 6 Monaten gebucht. Das Kurspaket wird online über das Buchungssystem von 1st Floor Studio bezahlt. Wird der einzelne Termin eines Kurspaketes bei Nichtteilnahme nicht 24 Stunden vorher abgesagt, wird die Leistung als „teilgenommen“ verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers für diese Stunde besteht dann nicht. Kurspaketen und Einführungsangebote sind nicht übertragbar. Noch verbleibende Kurskontingente (bei Paketen) verfallen nach Ablauf der Paketgültigkeit restlos. Die aktuellen Angebote, Preise und Konditionen finden Sie unter: http://www.1stfloorstudio.de/preise.php

5.3. BUCHUNG VON UNTERRICHTSVERTRÄGEN

Der Teilnehmer bucht einen Unterrichtsvertrag mit unbefristeter Laufzeit. Der Kursbesuch wird per Überweisung vor oder nach dem Kursbesuch bezahlt. Die Monatsbeiträge werden jeweils bis zum 15. des Monats per Überweisung auf das Konto:

5.4. UNTERRICHTSVERTRÄGE

Kinder Unterrichtsvertrag: 1 x Termin (45 min. Kindertanz, Mini Moves, Ballett oder 60 min. Streetdance, Ballett, Modern Jazz Dance), monatlich 35,00 €

Kinder Unterrichtsvertrag: 1 x Termin (90 min. Ballett oder Tanzakrobatik), monatlich 45,00 €

Erwachsenen Unterrichtsvertrag: 1 x Termin (60 min. Pilates, Power Fitness, Balance Fitness, monatlich 35,00 €

Erwachsenen Unterrichtsvertrag: 1 x Termin (90 min. Yoga / Ballett), monatlich 45,00 €

Unterrichtsverträge sind nicht als Präventionskurse nach Paragraph §20 der gesetzlichen Krankenkassen verrechenbar.

6. VERTRAGSLAUFZEIT UNTERRICHTSVERTRÄGE

Die Vertragslaufzeit für Unterrichtsverträge ist unbefristet. Die Vertragslaufzeit beginnt mit dem Einbuchen über unsere Webseite, damit werden unsere AGB*s im Sinne der aktuellen E - Commerce Regularien anerkannt. Jede Kündigung durch den Schüler oder durch 1st Floor Studio bedarf der Schriftform. Es gilt stets eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, entscheidend ist der fristgerechte Eingang (bis spätestens zum letzten Tag des Monats) des Kündigungsschreibens. Die Kündigungsfrist beginnt immer mit dem 1. des Folgemonats. Eine rückwirkende Kündigung ist ausgeschlossen. Maßgebend ist das Eingangsdatum des Kündigungsschreibens im 1st Floor Studio. Unterrichtsverträge verlängern sich automatisch, wenn sie nicht schriftlich per Brief/ Email gekündigt werden. Die Unterrichtsverträge sind nicht übertragbar. Ein vorzeitiger Austritt aus dem Unterrichtsvertrag ist nur unter Voraussetzung der unter Ziffer 9 aufgeführten Gründe möglich. 

6.2. Bei einer auSSerordentlichen Kündigung entscheidet stets die Geschäftsführung. 

7. GÜLTIGKEIT VON KARTENKONTINGENTEN

Alle 10er Karten sind 6 Monate gültig, außer die 10 er Karte für die Mini Moves. Diese ist 12 Wochen gültig. Nicht in Anspruch genommene Einzeltermine verfallen, sofern sie nicht 24 Stunden vorher telefonisch abgesagt wurden. Spätestens jedoch nach Ablauf der Kartengültigkeit verfallen alle offenen Einzeltermine.

8. VERSÄUMNIS EINZELNER KURSTERMINE BEI KARTENKONTINGENTEN

Nicht in Anspruch genommene einzelne Kurstermine ( Vertragstermine, Kartentermine, Probestunde) verfallen, sofern sie nicht 24 Stunden vor Kursbeginn telefonisch abgesagt wurden. Bis 24 Stunden vor Kursbeginn abgesagte Termine können nachgeholt werden. Der/die TeilnehmerIn ist für das Reservieren und Absagen seines Platzes eigenverantwortlich. Der/die TeilnehmerIn verpflichtet sich pünktlich zum vereinbarten Trainingstermin zu erscheinen. Bei Verspätung kann die versäumte Zeit nicht nachgeholt werden.

9. RÜCKTRITT VON UNTERRICHTSVERTRÄGEN UND KURSPAKETEN, ALLE VARIATIONEN

Nach Unterschrift des Vertrages ist ein Rücktritt nur dann möglich, wenn der/ die TeilnehmerIn aus medizinischen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann. Bei Unfall oder längerer Krankheit kann nach Rücksprache mit 1st Floor Studio eine Ausnahme zum vertraglichen Kündigungsfrist vereinbart werden; in diesem Fall ändert sich die Kündigungsfrist bei den Unterrichtsverträgen auf das Monatsende des laufenden Monats. Der Teilnehmer willigt ein, 1st Floor Studio rechtzeitig über etwaige Erkrankungen und körperlichen Einschränkungen in Kenntnis zu setzen. Medizinische Gründe für eine Sondervereinbarung sind von einem Arzt schriftlich zu bestätigen. Die getroffenen Vereinbarungen können nicht rückwirkend geltend gemacht werden.

10. RÜCKTRITT VON 10ER KARTEN

Karten sind grundsätzlich nicht auf andere Personen übertragbar. Nach Unterschrift des Vertrages ist ein Rücktritt nur dann möglich, wenn der/ die TeilnehmerIn aus medizinischen Gründen, wie in Ziffer 10 beschrieben, nicht am Unterricht teilnehmen kann. 10er Karten, die ihre Gültigkeit verlieren, können nicht im Nachhinein erstattet werden, falls 1st Floor Studio nicht im Voraus informiert worden ist.

11. PRÄVENTIONSKURSE

Präventionskurse stellen gesonderte Unterrichtsverträge dar. Die einzelnen Angebote von 1st Floor Studio werden jeweils für einen bestimmten Zeitraum und mit einer begrenzten Teilnehmerzahl pro Kurs abgeschlossen. Der Teilnehmer entbindet 1st Floor Studio von allen Verbindlichkeiten, die sich aus der Teilnahme an dem Kurs ergeben. Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Gefahr, und 1st Floor Studio übernimmt keine Haftung für Personen und Sachschäden. Der Teilnehmer trägt selbst Sorge für eine Versicherung. Nur nach regelmäßigem Besuch der Präventionskurse (80%, also 8 von 10 Einheiten) kann auf Wunsch eine Bestätigung über die Kursteilnahme für die gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V ausgestellt werden. Diese wird am letzten Kurstag ausgehändigt oder kann persönlich abgeholt werden. Bescheinigungen jedweder Art können nur innerhalb eines Jahres ab Kursende gegeben werden. Da der Kurs abgeschlossen ist, können eventuelle Fehlstunden leider weder in unserem fortlaufenden Kursangebot noch in den anderen Präventionskursen nachgeholt werden.

11.1. BUCHUNG UND BEZAHLUNG VON PRÄVENTIONSKURSEN

Der Vertrag kommt das Ausfüllen des Anmeldeformulares vor Ort zustande. Die Kursteilnahme gilt mit Eingang des Kursbeitrages und dem Erhalt einer schriftlichen Bestätigung der Teilnahme von Seiten 1st Floor Studio, für beide Seiten als verbindlich. Die Entrichtung der Kursgebühr kann über das Online Buchungssystem oder per Überweisung  erfolgen. Um den Kursplatz zu sichern, ist die Kursgebühr sofort zur Zahlung fällig, mit Angabe des Namens, Datum und Beschreibung des gebuchten Kurses. Aufgrund der begrenzten Kurskapazität werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

11.2. RÜCKTRITT VON PRÄVENTIONSKURSEN

Jeder Rücktritt muss grundsätzlich schriftlich erfolgen. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei 1st Floor Studio. Bei Stornierung (auch mit ärztlichem Attest) bis 5 Tage vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 20% der Kursgebühren fällig. Bei späterer Stornierung und Nichterscheinen ist die volle Kursgebühr fällig. 1st Floor Studio behält sich das Recht vor, den Kurs auch kurzfristig, insbesondere bei ungenügender Beteiligung oder Erkrankung der Kursleiterin abzusagen.

12. KURSAUSFALL UND KURSVERLEGUNG

1st Floor Studio kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die in der Ausschreibung genannte Mindestzahl der Teilnehmer nicht erreicht wird. In diesem Fall werden die gezahlten Teilnahmegebühren erstattet. Weitere Ansprüche von Teilnehmern wegen Nichtdurchführung von Kursen sind ausgeschlossen. Bei Lehrerausfall bemüht sich 1st Floor Studio um schnellen Ersatz. Sollte dies nicht möglich sein, werden alle Teilnehmer möglichst rechtzeitig informiert. Änderungen der Öffnungszeiten bzw. des Leistungsangebotes, im für den Teilnehmer zumutbaren Umfang, bleiben vorbehalten.

Generell finden die Kurse bei jedem Wetter statt. Bei gefährlichen/ extremen Witterungsbedingungen behält sich 1st Floor Studio allerdings die Absage vor. Terminverlegungen/-absagen wegen Urlaub oder Krankheit des Kursleiters oder wegen zu geringer Teilnehmerzahl bleiben vorbehalten.

13. FERIENZEITEN

An folgenden Tagen finden keine Kinderkurse statt: den gesetzlichen Feiertagen, den Sommerferien  (6 Wochen),  in den Oster - und Herbstferien (2 Wochen) und in den Winterferien (1 Woche). Gegeben falls wird ein reduziertes Kursprogramm angeboten. Die Zahlungen für Mitgliedschaften gelten auch während der Ferienzeiten.

14. PRÜFUNGEN, BESCHEINIGUNGEN

Der Vertrag beinhaltet keinen Anspruch auf Zulassung und Ableistung einer Prüfung. Nur nach regelmäßigem Besuch der Präventionskurse (80%, also 8 von 10 Einheiten) kann auf Wunsch eine Bestätigung über die Kursteilnahme für die gesetzlichen Krankenkassen nach § 20 SGB V ausgestellt werden. Diese wird nach dem letzten Kurstag ausgehändigt oder kann persönlich abgeholt werden. Bescheinigungen jedweder Art können nur innerhalb eines Jahres ab Kursende gegeben werden.

15. URHEBERSCHUTZ

Audiovisuelle Mitschnitte in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung von 1st Floor Studio keine Weise vervielfältigt und in Umlauf gebracht werden.

16. HAFTUNG

1st Floor Studio haftet für Schäden jeglicher Art nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruhen. Bei bestehenden Vorerkrankungen oder körperlichen Einschränkungen verpflichtet sich der Teilnehmer, die Kursleitung unbedingt vorher hierüber zu informieren. Bei Verletzung dieser Informationspflicht ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, sofern der Schaden in einem Zusammenhang mit der Vorerkrankung oder der körperlichen Einschränkung steht.

17. LEISTUNGSUMFANG, SCHRIFTFORM, VERTRAGSÄNDERUNGEN

Der Umfang der Leistung von 1st Floor Studio ergibt sich aus der Veranstaltungsbeschreibung. Dieser Vertrag gibt die vollständige Vereinbarung zwischen 1st Floor Studio und dem Teilnehmer wieder. Er ersetzt etwaige vorangegangene mündliche oder schriftliche Vereinbarungen. Die Bestimmungen dieses Vertrages können nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen 1st Floor Studio und dem Teilnehmer abgeändert werden. 1st Floor Studio behält sich vor, diesen Vertrag zu verändern, insbesondere wenn Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages nur durch Anpassung oder Ergänzung zu beseitigen sind. Die Zustimmung zur Vertragsänderung gilt als erteilt, sofern der Teilnehmer nicht innerhalb von vier (4) Wochen widerspricht. 1st Floor Studio wird die Teilnehmer unverzüglich über etwaige Vertragsänderungen unterrichten. Der Kursleiter ist zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen nicht berechtigt.

Preiserhöhungen und Terminveränderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Im Fall einer Preiserhöhung hat das Mitglied allerdings die Möglichkeit den Vertrag innerhalb der in der AGB genannten Fristen zu kündigen. Innerhalb der ersten 3 Monate nach Vertragsabschluss sind keine Preiserhöhungen möglich.

18. HAUSORDNUNG

Die Teilnehmenden sind verpflichtet, die gültige Hausordnung einzuhalten. Zuwiderhandlungen/ Verstöße können zum Ausschluss des Teilnehmers/ der Teilnehmerin und zur Vertragsaufhebung von Seitens des 1st Floor Studios führen.

19. DATENSCHUTZ

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert 1st Floor Studio intern persönliche Daten. Diese unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden ohne Einwilligung der betroffenen Teilnehmer nicht extern weitergegeben.

20. HAFTUNG

Für Personenschäden besteht eine unbeschränkte Haftung. Das Gleiche gilt für sonstige Schäden, die dem Kunden infolge einer durch den Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig verübten Pflichtverletzung entstanden sind. Für vertragstypische Schäden, die dem Kunden infolge einer wesentlichen Vertragspflichtverletzung entstanden sind, besteht eine Haftung auch dann, wenn dem Veranstalter lediglich leichte Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
Eine wesentliche Vertragspflicht im vorgenanten Sinn ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.
Die Haftung für Beschädigung oder Abhandenkommen von Gegenständen und Geld am Kursort wird ausgeschlossen.

21. AUFSICHTSPFLICHT

Unsere Aufsichtspflicht gilt während der Kursdauer.

Bitte sorgen Sie dafür, dass wir immer Ihre aktuellen Telefonnummern (privat, mobil) sowie Ihre aktuelle Postadresse und Mailadresse haben. Um Sie in einem Notfall schnell erreichen zu können, bzw. sollte ein Termin von unserer Seite aus nicht vertreten werden können, um Ihnen rechtzeitig Bescheid geben zu können.

23. FOTOTERMINE

Fototermine mit professionellen Fotografen kündigen wir im Voraus per Aushang an und finden nur mit Ihrer Einwilligung statt. Vom Fotografieren/ Filmen während des Unterrichts bitten wir Sie abzusehen, wir bieten die Möglichkeit in unseren Showings. Für jegliche Außenwerbung medialer Produkte wird im Vorfeld Ihr Einverständnis eingeholt.

24. OHRRINGE UND HALSKETTEN

Aufgrund der hohen Verletzungsgefahr sind Ohrringe und Halsketten während des Tanzunterrichts nicht erlaubt.

25. SCHLUSSBESTIMMUNGEN, ANZUWENDENDES RECHT

Die Beziehungen zwischen den Parteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht. Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertrag ohne Zustimmung von 1st Floor Studio abzutreten. Sollte eine Regelung dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so tritt an die Stelle dieser Bestimmung eine Regelung, die nach Sinn und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung dieser in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Gleiche gilt für eventuelle Regelungslücken. In jedem Fall wird dadurch die Wirksamkeit der Vertragsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

Für den Erfüllungsort und den Gerichtsstand sowie für sämtliche sich zwischen den Parteien ergebende Streitigkeiten aus den zwischen ihnen geschlossenen Verträgen ist der Sitz von 1st Floor Studio in Berlin maßgeblich.

 Berlin, 26. April 2017